Magdeburg

Vom 9. bis 13. Oktober ging es dann noch mal in meine alte Studienstadt nach Magdeburg. Wenn wir in Magdeburg sind, stehen immer zwei Sachen fest die wir machen. Das eine ist der Besuch von Bingöl um den besten Döner zu essen und natürlich der Besuch bei Karsten, meinem alten Kommilitone, der als einer der wenigen in Magdeburg geblieben ist.

Da es utopisch ist einen Parkplatz für unseren Wohnwagen bei Kathrin und Karsten vor der Haustür zu bekommen, hatten wir uns gleich einen Stellplatz auf dem Werder rausgesucht. Der Platz ist noch relativ neu, das heißt vieles noch nicht fertig, dennoch war der Stellplatz schon voll belegt. Aber gerade als wir weiter fahren wollten, fuhr ein Wohnwagen vom Platz und wir hatten unser Zuhause für die nächsten Tage.

Abends habe ich dann erst einmal Karsten besucht, während Andrea mit den Kindern auf die nahegelegene Herbmesse gegangen ist. Am nächsten Morgen konnte Elian immer noch nicht seine Gedanken sammeln, so aufgeregt war er beim erzählen was Sie alles gesehen hatten.

Nach dem Aufstehen haben wir uns dann erst einmal aufgemacht einige Spielplätze und die Stadt zu erkunden. Am Ende sind wir dann aber immer im City Care oder Allee Center zum Shoppen gelandet, aber naja.

Nachmittags ging es dann wieder zu Karsten und Familie zum Kaffee trinken, bzw. Abends zu Bier und Dipps.

Den nächsten Tag haben wir dann wieder ähnlich verbracht. Karsten und ich wollten uns Abends noch mal ans Magdeburger Nachtleben machen. Das Konzert was wir aber rausgesucht hatten, war schon vorbei als wir aufgeschlagen sind und so ist es dann bei ein paar Bieren in unterschiedlichen Kneipen geblieben.

Am nächsten Tag ist Andrea nach Leipzig zu Ihrer Freundin Anny gefahren., während die Kinder und ich in Magdeburg geblieben sind.

Highlight war am nächsten Tag der Besuch vom Elbauen Park mit Karsten und seinen Kindern Inga und Paul. Anschließend gab es noch einen guten Döner bei uns im Wohnwagen.

Den nächsten Tag haben die Kinder und ich ein bisschen rumgedümpelt bis Andrea aus Leipzig zurück war. Am Nachmittag ging es dann wieder zurück zu Kathrin und Karsten und nach einer letzten Nacht in Magdeburg für uns wieder on the road zu unserem richtigem ersten Stopp in Prag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.